bootstrap theme

Sanftes Shiatsu

Die japanische Körpertherapie  指圧

Shiatsu findet traditionell bekleidet auf dem Futon statt. Bequeme Kleidung ist sinnvoll. Eine Behandlung dauert ca. 75 Minuten - inkl. eines ausgiebigen Analysegespräches beim ersten Termin. Das tiefe gefühl der Entspannung, das sich in dieser Zeit einstellen kann, wirkt noch nach. Gönnen sie ihrem Körper noch Ruhe bis zum nächsten Termin!
Welche Auswirkungen Shiatsu auf unseren Körper haben kann, wurde mit Hilfe einer Messung mit einem Herzraten-Variabilitätssystem gezeigt: Vor und nach der Shiatsu-Behandlung wurde je eine Messung durchgeführt. Beim Probanden zeigte sich eine positive Wirkung auf das vegetative Nervensystem.

Mobirise

Shiatsu

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die aus der traditionellen chinesischen Massage hervorgegangen ist. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu 'Fingerdruck': Die Behandlungstechnik des Shiatsu umfasst jedoch viel mehr als 'Drücken mit dem Finger': Eingesetzt werden Hände, Daumen, Ellbogen, Knie. Dabei wird in der Behandlung nicht gedrückt im Sinne von Kraft ausüben, sondern mit dem ganzen Körper gearbeitet. Darüber hinaus geht es im Shiatsu nicht nur um eine rein mechanische Behandlung durch Ausüben von Druck, sondern auch um die Herstellung einer energetischen Beziehung zwischen Gebendem und Nehmendem. Von beiden ist daher Achtsamkeit, Sensibiliätt und Offenheit erforderlich, um eine optimale Shiatsu-Behandlung zu ermöglichen.

指圧

Mobirise
Mobirise

Ein Fallbeispiel

Sanftes Shiatsu, begleitet mit dem Nilas©-Herzraten-Variabilitätssystem

Die Herzratenvariabilitätsmessung mit dem Nilas©-System als wissenschaftlich anerkannte und rein physikalische Messmethodik misst den zeitlichen Abstand zwischen 2 Herzschlägen (R-Intervalle) und zeichnet pro Messung ca. 300 Herzschläge auf. Je häufiger sich die zeitlichen Abstände zwischen den einzelnen Herzschlägen verändern, um so anpassungsfähiger (Anpassungsfähigkeit = Gesundheit) ist ein Organismus. Diese Veränderungen werden im sog. Rhythmogramm dargestellt.

Im Rahmen einer Shiatsu-Behandlung erfolgten 2 Messungen vor und nach der Behandlung mit dem Nilas-Herzraten-Variabilitätssystem. Hier einige Parameter daraus:

Die erste Messung um 16:35 Uhr zeigt auf unterschiedlichen Auswertungen den Zustand vor dem Beginn der Intervention. Bei der Auswertung ist das Augenmerk auf den roten, rechts unten ausgewiesenen 'adaptierten Gesundheitscheck' zu richten (je höher, desto besser der Gesamtgesundheitsindex).

Mobirise

Nach der Intervention und nur mit 70-minütigem Abstand, hat sich der Gesamtgesundheitsindex von 40% auf 59% erhöht.

Mobirise

Spline-Karte. Den psychoemotionalen Zustand hat die Shiatsu-Behandlung um fast 20% verbessert. Nach der Behandlung sind sehr viel weniger Erschöpfung und Müdigkeit vorhanden.

Mobirise

Energetische Ressourcen, Biorhythmen, biologisches Alter. Die energetischen Ressourcen, die durch anabol/ aufbauend (blau) und katabol/ abbauend (rot) gekennzeichnet sind, entwickeln sich, genauso wie die Biorhythmen und das biologische Alter, innerhalb der Shiatsu-Behandlung unglaublich gut.

Mobirise

Chakren-Aktivitäten. Besonders auffällig ist, dass nach der Behandlung das dritte Auge besonders stark angestiegen ist, nämlich von 28% auf 70%. Das dritte Auge steht für das Hormon- und Nervensystem. Die Shiatsu-Behandlung ist folglich eine sehr gute Behandlung für das vegetative Nervensystem.

Mobirise
Mobirise

Gutscheine

Wenn Sie einem besonderen Menschen ein besonderes Geschenk machen möchten, dann sind meine Gutscheine immer eine gute Idee!

In meiner Praxis erhalten Sie Gutscheine, die GANZ NACH WAHL eingelöst werden können für:

- Sanftes Shiatsu,
- Aroma-Meridian-Massage oder
- Chinesische Fußmassage.

Sprechen Sie mich an!

Mobirise
Impressum

Gabriele Marietta Krauße
Therapeutin für Sanftes Shiatsu
Reetwerder 10
21029 Hamburg

Kontakt

E-Mail: marietta@sanftes-shiatsu.de                  
Tel. 0163 - 550 660 5

Mehr

Datenschutz